Ein Zeichen setzen ...

 

In den letzten Tagen und Wochen wurden wir von so vielen schlechten Nachrichten überschwemmt. Und noch mehr von der Ratlosigkeit vieler Entscheidungsträger. Es gibt viele Sitzungen, Kongresse Diskussionen aber kaum Ergebnisse. Ich hatte das Gefühl, dass zu Viele nur reden und nichts unternehmen – da wollte ich ein Zeichen setzen.

  Meine Idee mit einem 3-Tages Festival möglichst viele Einnahmen zu lukrieren um Flüchtlings-Projekte nicht nur zu unterstützen, sondern damit auch ein Zeichen zu setzen dass jeder etwas bewirken kann. Ganz nach einem Leitsatz vom Dalai Lama: „Wenn du glaubst, du seiest zu klein um etwas zu verändern, dann versuch mal zu schlafen, während eine Mücke im Zimmer ist.“

Mit Gonzo Regner kam schon nach einigen Tagen ein engagierter Partner mit an Bord und mit unserer Erfahrung und unserem Netzwerk waren wir sehr schnell erfolgreich.

Unser ehrgeiziges Ziel, ein komplettes 3-Tages-Festival mit NULL-EURO Budget auf die Beine zu stellen! -  Das war am 1. Juli - und innerhalb von 14 Tage war bands4tolerance Realität.

Mittlerweile sind 23 Bands (104 Musiker) bereit ohne Gage aufzutreten. Die Bühnentechnik inkl. Ton und Lichtanlage wird gratis zur Verfügung gestellt. Steirische Medien haben sich bereit erklärt dieses Festival kostenlos zu bewerben.

Viele freiwillige Helfer unterstützen uns vor Ort. Und so haben bis dato noch KEINEN CENT ausgegeben.

Und nun liegt es an Ihnen!!

Mit ihrem Eintrittsgeld können sie nicht nur tolle Musiker und gute Festival-Stimmung genießen sondern auch etwas Gutes tun.

Wichtig:   JEDER CENT, den Sie als Eintritt bezahlen, wird zu 100% als SPENDE zu Gunsten der Flüchtlingshilfe weitergegeben.